Direkt zum Inhalt

Die Aufgaben und Ziele des Naturparks Reinhardswald

Gemäß den Aufgaben aller deutschen Naturparke hat auch der Naturpark Reinhardswald Aufgaben aus den Bereichen Naturschutz, Regionalentwicklung, Umweltbildung, Nachhaltiger Tourismus und Bildung für nachhaltige Entwicklung. All diese Aufgabenfelder greifen ineinander über und sind nur gemeinsam sinnvoll zu bearbeiten. So dienen beispielsweise Aufgaben aus dem Bereich Naturschutz gleichzeitig auch der Umweltbildung oder dem nachhaltigen Tourismus. Einige Aufgaben werden nachfolgend vorgestellt.

Aufbau und Pflege der Erholungsinfrastruktur

Der Naturpark Reinhardswald ist zuständig für eine intakte Erholungsinfrastruktur, z.B. Wander- und Radwege. Wanderwege werden durch den Naturpark gepflegt, freigeschnitten, markiert, an schlecht begehbaren Stellen befestigt und beschildert. Hierbei fokussiert sich der Naturpark Reinhardswald aber zunächst auf die attraktivsten Wege. Das Wanderwegenetz im Reinhardswald und Diemeltal ist über die letzten Jahrzehnte durch Wandervereine oder die einzelnen Kommunen stark gewachsen. Nicht alle Wege können durch den Naturpark betreut werden. Der Naturpark kümmert sich um Wege mit einer entsprechenden Erlebnis- und Wegequalität, Wege, die regional und überregional von Bedeutung sind. Für einige Wege sind die Kommunen bzw. Vereine noch selbst zuständig, wobei aktuell ein neues Wanderwegekonzept erarbeitet wird.

Pflege der Naturschutzgebiete

Die Zuständigkeit für die Pflege der Naturschutzgebiete innerhalb des Naturparks Reinhardswald liegt zunächst bei der Oberen Naturschutzbehörde, dem Regierungspräsidium Kassel. Das Forstamt Reinhardshagen ist mit den entsprechenden Pflegemaßnahmen betraut. Das Team des Naturparks unterstützt hier das Forstamt. So werden einige Aufgaben in Kooperation und Zusammenarbeit geleistet. So übernimmt der Naturpark beispielsweise das Freischneiden der Wanderwege durch Naturschutzgebiete oder kümmert sich um eine entsprechende Besucherlenkung zum Schutz der Pflanzen- und Tierwelt, z.B. durch die Anbringung von Geländern und Absperrungen, Hinweisschildern, Informationstafeln etc..

Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Der Naturpark Reinhardswald organisiert und koordiniert ein jährliches Veranstaltungsprogramm. Mit Hilfe von ehrenamtlichen, nebenberuflichen oder hauptberuflichen Akteuren und Partnern bietet der Naturpark Führungen, Aktionen, Workshops, Exkursionen und Veranstaltungen für die Öffentlichkeit an. Das Naturerlebnis steht hierbei im Vordergrund. Themen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung werden dabei gleichzeitig vermittelt. Kinder können z.B. spielerisch etwas über ihre Umwelt lernen und ein Bewusstsein für die Natur und ein naturbewusstes eigenes Verhalten entwickeln.  Einheimische und Besucher der Region sind zu den Veranstaltungen gleichermaßen eingeladen.

Nachhaltiger Tourismus

Wandern, Radfahren, Kanufahren, Natur und Kultur erleben – all das ist im Naturpark Reinhardswald möglich. Nicht nur für Einheimische sondern auch für Touristen steht hier ein vielfältiges Angebot zur Verfügung. Der Naturpark Reinhardswald e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht die Formen des sanften, naturnahen Tourismus zu fördern.  Zum einen will der Naturpark über ein entsprechendes Marketing naturbewusste Besucher in die Region locken und ihnen die schönsten Orte nahe bringen.  Zum anderen sorgt er gleichzeitig gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern dafür, dass der Tourismus neben dem Aspekt Umweltfreundlichkeit auch nachhaltig  gestaltetet wird. Nachhaltig bedeutet dabei: langfristig wirtschaftlich erfolgreich, sozial verträglich und umweltbewusst!