Direkt zum Inhalt

Neuigkeiten und aktuelle Projekte

Der Naturpark Reinhardswald steht nie still. Laufend wird an neuen Projekten gearbeitet. Hier erfährst Du alles über unsere neuesten Projekte und interessante News aus Deinem Naturpark.

Himmelsleiter eröffnet

02.10.2020: Bad Karlshafen

Nachdem die historisch bedeutsame „Himmelsleiter“ im Reinhardswald bei Bad Karlshafen in den letzten Jahren mehr und mehr verfallen ist, wurde sie nun von den Mitarbeitern des Naturpark Reinhardswald e.V.  instandgesetzt. Die mehr als 120 Stufen können ab sofort wieder erwandert werden. Sie liegt auf einem der vier neuen Naturpark-Rundwanderwege, die im Rahmen des Rundwanderwegekonzeptes des Naturparks entstanden sind. Die zahlreichen kommunalen Wanderwege wurden in diesem Zuge auf den attraktivsten Abschnitten zusammengelegt. So sind vier neue Rundwanderwege entstanden, die eine hohe Erlebnis- und Wegequalität, in Anlehnung an die Qualitätskriterien des Deutschen Wanderverbandes, vorweisen. Sie verbinden auf attraktiven Wegen die Highlights und Sehenswürdigkeiten von Bad Karlshafen und Helmarshausen. Die Naturpark-Rundwanderwege werden vom Team des Naturparks und dank ehrenamtlicher Wanderwegepaten/innen regelmäßig geprüft, markiert und gepflegt. An den Startpunkten der Wanderwege (Wanderparkplatz „An der Schlagd“ hinter der Tourist-Information, am Parkplatz des ehemaligen Klosters in Helmarshausen und am Wanderparkplatz Wechselberg) informieren neue Infotafeln über das neue Wanderangebot. Außerdem wurde eine Sitzgruppe in der Nähe zum Schiffsanaleger aufgestellt. Der Naturpark hat für die Umsetzung dieser Maßnahmen vom Land Hessen eine Projektförderung erhalten.

Förderverein gegründet

22.06.2020: Hofgeismar

Ab sofort können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen Mitglied im Förderverein - Freunde des Naturparks Reinhardswald werden. Gemeinsam möchte der Förderverein den Naturpark und dessen Ziele, zu denen Naturschutz und Landschaftspflege, Umweltschutz- und Umweltbildung, Aufklärung und Heimatpflege gehören, unterstützen und ein Wir-Gefühl und eine Zugehörigkeit zum Naturpark schaffen. Infos zum Förderverein, den Vorstandsmitgliedern sowie den Mitgliedsbeiträgen gibt es hier.

Neue Naturpark-Rundwege eröffnet

28.11.2019: Liebenau-Niedermeiser

Gemeinsam mit der Stadt Liebenau eröffnete der Naturpark Reinhardswald e.V. am 28.11.19 zwei neue Naturpark-Rundwanderwege in Niedermeiser. Im Rahmen des neuen Wanderwegekonzeptes wurde das Wanderwegenetz in der südwestlichsten Spitze des Naturparks zwischen Liebenau, Grebenstein und Hofgeismar überarbeitet. Aus zahlreichen alten nicht mehr gut gepflegten Rundwanderwegen sind nun zwei neue Naturpark-Rundwanderwege entstanden, die die Naturhighlights dieses Gebietes miteinander verbinden. Das Naturdenkmal Rosenberg, der Naturschutzgebiet Messhagen, Fischteiche und Feuchtgebiete sowie wertvolle Kalkmagerrasen mit weiten Ausblicken sind nun erlebbar. Der Naturpark sorgt für die nachhaltige Pflege der Wege und für eine lückenlose Markierung. Der Parkplatz an der Feuerwehr in Niedermeiser wurde mit einer neuen Infotafel sowie einer Sitzgruppe ausgestattet. Auch der Wanderparkplatz "Am Roten Weg" bei Grebenstein erhielt eine neue Infotafel. Von hier aus kann man in die Wege einsteigen. Gefördert wurde die Anlage der Wege sowie die Ausstattung der Parkplätze durch das Land Hessen über eine Projektförderung.

Modularer Infopavillon eröffnet

09.09.2019: Urwald Sababurg

Modern, interaktiv und modular – der am Montag, den 09.09.2019 neu eröffnete Infopavillon am Urwald Sababurg informiert die Besucher ab sofort noch besser über das älteste Schutzgebiet Hessens mitten im Naturpark Reinhardswald. Naturgewachsene Stämme, organisch geformte Dachelemente und das Pinnwandsystem im modernen Design machen Lust auf mehr. Der Infopavillon fügt sich perfekt in die Landschaft ein und ist dennoch ein Blickfang. Besucher zieht es als erstes hierher. Sie erhalten hier nun alle Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt, über die drei markierten Rundwanderwege, die Geschichte des Gebietes vom Hutewald zum Urwald und über Theodor Rocholl, den „Retter des Urwaldes“. Interaktive Drehelemente sowie ein Relief eines Urwald-Käfers sprechen besonders die kleinen Besucher an. Der neue Infopavillon ist ein Kooperationsprojekt vom Naturpark Reinhardswald e.V., HessenForst Forstamt Reinhardshagen und der Oberen Naturschutzbehörde - dem Regierungspräsidium Kassel. Gefördert wurde das Projekt aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Ein Dank gilt auch der ausführenden Firma cognitio sowie der Schreinerei Mitze. Das Design und modulare System soll zukünftig in ähnlicher Form auch an weiteren Highlights innerhalb des Naturparks Anwendung finden. Es wurde extra so konzipiert, dass es auch auf andere Standorte übertragbar ist. Ob mit zwei oder fünf Rückwänden, je nach Standort kann die Größe und Information variieren, wichtig ist der Wiedererkennungswert und dass die Besucher das Angebot annehmen und schätzen. Seit 1907 steht der Urwald Sababurg unter Schutz. Drei markierte Rundwege führen durch den Urwald und machen das Gebiet, in dem bis zu 600 Jahre alte Hute-Eichen zu bestaunen sind, erlebbar. Öffentliche Führungen werden rund ums Jahr angeboten. Besuchergruppen können zusätzlich Führungen buchen.

Weitere Infos zum Urwald Sababurg

Burgblickweg mit Wanderparkplatz in Trendelburg eröffnet

29.05.2019: Trendelburg

Unser neuer Naturpark hat es sich zum Ziel gesetzt, für Euch die schönsten Naturpark-Rundwanderwege auszuweisen. Dabei arbeiten wir eng mit unseren Akteure vor Ort zusammen. Nach und nach entwickeln wir unser Wanderwegenetz weiter. Neu ist der Burgblickweg in Trendelburg mit neuer Übersichtskarte. Los geht es am Wanderparkplatz Diemelbrücke. Die am Projekt beteiligten Akteure und Gäste haben sich am 29. Mai gemeinsam mit Bürgermeister Lange, Naturparkführer Dieter Uffelmann und uns auf den Burgblickweg begeben. Es herrschte allerbestes Wetter - Rapunzel wäre glatt aus dem Turm in die Wolken gehüpft...

Alle Wanderinfos zum Burgblickweg und den weiteren Wegen

 

1. Jahresprogramm erschienen

12.02.2019: Naturpark

Stolz stellt das "Netzwerk Naturpark Reinhardswald" sein 1. Jahresprogramm, die "Naturerlebnisse 2019" vor. Ob Lama-Trekking, WildnisLager, Survival Schnupperkurse, Kräuterwerkstätten, geführte Wanderungen, Vorträge, Bachexkursionen, Wilde Spiele im Wald, Auszeit vom Alltag und Waldbaden… - gemeinsam mit regionalen Partnern konnten wir ein umfangreiches Jahresprogramm mit vielfältigen und spannenden Naturerlebnissen auf die Beine stellen. Über 100 Veranstaltungen werden in diesem Jahr angeboten. Für Jeden ist hier ein spannendes Angebot dabei. Die gedruckte Broschüre liegt in den Tourist Informationen der Region sowie in den Stadtverwaltungen und weiteren öffentlichen Einrichtungen aus. Online unter www.naturpark-reinhardswald.de/veranstaltungen  gibt's außerdem die Übersicht der Veranstaltungen.

Zu den Naturerlebnissen 2019

Naturerlebnisse 2020 starten

30.05.2020: Corona-Zwangspause vorbei

Ab 30.05.2020 startet der Naturpark Reinhardswald e.V. gemeinsam mit seinen Netzwerkpartnern das Führungs- und Veranstaltungsprogramm "Naturerlebnisse 2020". Bisher konnten leider keine Führungen und Termine angeboten werden. Nun mit den Lockerungen sind die ersten Termine und Veranstaltungen wieder möglich. Dabei gelten Sicherheits- und Hygieneregeln. Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahlen sind beschränkt. Alle Infos gibt es hier.

Erfolgreiche Naturerlebnisse 2019

Planungen für 2020 in vollem Gang

128 Veranstaltungen hat der Naturpark Reinhardswald e.V. mit seinen Netzwerk-Partnern im Jahr 2019 angeboten und durchgeführt. Es war die erste Saison mit eigenem Programm für den jungen Naturpark. Die Geschäftsstelle des Naturpark-Vereins sieht positiv auf das Jahr zurück. "Wir sind sehr zufrieden mit der ersten Saison", so Bianka Zydek, Geschäftsführerin. "Wir danken unseren Netzwerk-Partnern für die Durchführung der Veranstaltungen. Nur durch diese ist ein solch umfang- und abwechslungsreiches Programm möglich." Das Jahr wird nun noch gemeinsam mit den Partnern ausgewertet, es wird gemeinsam erörtet, was gut lief und wo es Verbesserungspotenzial gibt. Regelmäßige Netzwerktreffen finden statt, um den Austausch zu gewährleisten. "Gleichzeitig sind wir an der Zusammenstellung des neuen Programms für 2020," so Jakob Gruber, zuständig beim Naturpark für den Bereich Umweltbildung und Koordinator des Programms. "Wer neue Angebote einbringen möchte, sollte sich schnell melden unter 05671 / 999 128 oder jakob.gruber@naturpark-reinhardswald.de.

Naturpark-Entdeckertag zu gewinnen!

Vorschüler und Grundschulklassen aufgepasst! Bewerbungen bis 15. September 2019 möglich!

Der Naturpark Reinhardswald  beteiligt sich erstmals in diesem Jahr an den "Naturpark-Entdeckertagen“ vom Verband Deutscher Naturparke. Unterstützt wird diese Aktion von CosmosDirekt. „Wir freuen uns, dass wir im Bereich Umweltbildung ein schönes Angebot für Kinder am Start haben. Gerade Kinder haben immer sehr viel Spaß, wenn Sie ihrem Forscherdrang draußen in der Natur nachkommen können. Mit coolen Entdeckerwesten die Platz für jede Menge Forscherequipment bieten, geht es dann raus in die Natur.“, so Bianka Zydek, Geschäftsführerin Naturpark Reinhardswald. „Wir bieten einen abwechslungsreichen Tag in der Natur mit Transport, besonderen Naturerlebnissen und Eintritten. Vorschulklassen und Grundschulklassen der Mitgliedskommunen Hofgeismar, Bad Karlshafen, Grebenstein, Immenhausen, Liebenau und Trendelburg sind herzlich eingeladen sich bei der Geschäftsstelle zu bewerben. Alle können unkompliziert mitmachen und die eigene Klasse bzw. Kita-Gruppe formlos vorschlagen. Ob Schulkind, Eltern, Großeltern oder Vereine, jeder kann sich via Mail, Brief oder Facebook bis zum 15. September melden. Die Auswahl erfolgt per Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Da der Preis nur für eine Gruppe ausgelobt werden kann, gibt es für weitere drei Einrichtungen eine kleine Forscherausstattung. Wir freuen uns auf Euch!

Weser-Radweg beliebtester Fernradweg

07.03.2019: ITB in Berlin

Der Weser-Radweg überholt den Langzeit-Favoriten Elberadweg als beliebtester deutscher Radfernweg. Das ist das Ergebnis der ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2019. ADFC-Tourismusexpertin Louise Böhler erklärte bei der Präsentation am 7.3. auf der Tourismusmesse ITB: „Dass der Weser-Radweg nun erstmals auf Platz eins der beliebtesten Radfernwege Deutschlands landet, ist kein Zufall. Die Betreiber haben viel in die Wegequalität investiert, den Streckenverlauf optimiert und ihr Produkt intensiv vermarktet. Radfahrende wollen auch im Urlaub auf gut ausgebauten, breiten Radwegen unterwegs sein. Sie wünschen sich sichere Infrastruktur, gute Beschilderung, leicht verfügbare Informationen über die Route und – nicht zuletzt – ein einmaliges Reiseerlebnis. All das bietet der Weser-Radweg.“ Der Weser-Radweg beginnt in Hann. Münden und führt immer entlang der Weser durch die Naturpark-Kommunen Reinhardshagen, Oberweser, Wahlburg und Bad Karlshafen und verläuft weiter durch das Weserbergland, das Mittlere Wesertal bis hin zur Nordsee.

Neue Naturpark-Wanderwege eröffnet

25.01.2019: Immenhausen

In Immenhausen wurden die ersten beiden Naturpark-Rundwanderwege eingeweiht. „Wir möchten dem Ortskundigen aber vor allem dem Ortsunkundigen ein ganz konkretes Angebot machen: Ihm die schönsten Wege zu den schönsten Orten im Naturpark aufzeigen“, erklärt Vizelandrat und Vorsitzender des Naturpark-Vereins Andreas Siebert. Immenhausen ist die erste der zehn Naturpark-Kommunen, in der neue Naturpark-Rundwanderwege umgesetzt wurden. Diese verbinden nun u.a. den idyllischen Rothbalzer Teich, die historische Wüstung Reinersen, den mystischen Ahlberg sowie den aussichtsreichen Kleeberg miteinander. Am Zentrum Pfadfinden wurde außerdem ein neuer Wanderparkplatz eingerichtet. Hier ist ein idealer Start- und Endpunkt, denn hier gibt es auch die Möglichkeit der Einkehr. Das Zentrum Pfadfinden bietet Gruppen nach Voranmeldung eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen oder auch einem deftigen Mittagessen an. Zu ausgewählten Terminen ist eine Einkehr auch für Einzelgäste möglich. „Ganz besonders freuen wir uns über das Engagement von Walter Kouril, passioniertem Wanderer aus Immenhausen, der uns nicht nur in der Auswahl der Wege unterstützte, sondern auch zukünftig als Naturparkführer Wanderungen auf den neuen Rundwegen sowie dem Eco Pfad Mariendorf anbietet.“

Hier geht's zu den Wandertouren!

Naturpark-Infozentrum eröffnet

19.12.2018: Reinhardswald / Sababurg

Im Eingangsbereich des Tierparks Sababurg wurde die "Gute Stube" des Naturparks eröffnet. Das Naturpark-Infozentrum informiert interessierte Besucher über den Naturpark und die vielfältigen Angebote vor Ort. Der knapp 30 m² große Raum soll inspirieren und Lust auf den Naturpark machen. Am Touchbildschirm können sich die Besucher über die Wander- und Radwege in der Region, die Burgen und Schlösser, die weiteren Sehenswürdigkeiten und über aktuelle Veranstaltungen informieren. Das Infozentrum ist vorerst nicht personell besetzt und immer zu den Öffnungszeiten des Tierparks frei zugänglich (ohne Eintritt).

Zum Infozentrum