Direkt zum Inhalt

Tierpark Sababurg

Der Tierpark Sababurg ist einer der Besucher-Magnete im Naturpark Reinhardswald und der älteste bis heute in seinem ursprünglichen Areal erhaltene Tiergarten Deutschlands. Am Fuße des Dornröschenschlosses sind 80 verschiedene Tierarten heimisch. Auf dem 1300 ha großen Gelände finden über 900 Tiere eine Heimat.

Ob Urwildpark, Kinderzoo, Greifvogelstation oder Arche Park mit dazugehörigem Bauernhof, im Tierpark Sababurg gibt es viel zu erleben, zu entdecken und zu lernen: Ziegen, Kaninchen, Wollscheine oder Wellensittiche füttern, Wildschwein-Frischlingen beim Spielen zuschauen, Wildpferde und weiße Hirsche beim Grasen beobachten oder sich auf die Suche nach den scheuen Wölfen und  Luchsen begeben…  Das Tierparkmuseum gibt außerdem spannende Einblicke in die Geschichte und den Alltag des Tierparks sowie zu Wissenswertem über die verschiedenen Tierarten. Und wenn der Hunger kommt stehen verschiedene gastronomische Angebote zur Verfügung.

Rund ums Jahr für euch geöffnet - 7 Tage die Woche

Der Tierpark ist ganzjährig täglich für euch geöffnet! An verschiedenen Tagen rund ums Jahr werden Veranstaltungen angeboten, wie das Sommerfest, das mittelalterliche Spektakulum, der Weihnachtsmarkt oder Themen-Tage z.B. über den Wolf oder die Honigbiene…

Es werden außerdem regelmäßig stattfindende Schaufütterungen, Greifvogelflugshows und weitere Tiererlebnisse angeboten, die ihr auch individuell buchen könnt.

Greifvogelflugshow / Foto: Kerstin Aderholz

Frischlinge / Foto: Paavo Blåfield

Kinderzoo / Foto: Kerstin Aderholz

Zur Geschichte des Tierparks

1571 begann Landgraf Wilhelm IV. am Fuße seines Jagdschlosses Sababurg den Tiergarten einzurichten. Im Laufe seiner Geschichte hat der Tiergarten ganz wechselvolle Nutzungen erfahren, die abwechselnd und zeitweise auch nebeneinander stattfanden. Er wurde zeitweise zum Beispiel als Jagdrevier oder auch als Pferde- und Jungviehweide genutzt. Viele Zeugnisse dieser langen und wechselvollen Geschichte sind bis heute erhalten. Die Tierparkmauer und die Teiche stammen aus der Entstehungszeit des Tierparks. Das Rondell und die  abgehenden Alleen wurden im 17. und 18. Jahrhundert angelegt. Großzügige Weiden mit den alten Huteeichen und die Heuwiese wurden im 19. und 20 Jahrhundert für Pferde, Jungvieh und Schafe angelegt und sind heute noch erhalten.

Wolfsrudel / Foto: Kerstin Aderholz

Aktuelle Veranstaltungen im Tierpark Sababurg

 
| Tierpark Sababurg

Sababurger Wolfstage

Samstag, 30.03.2019

Sonntag, 31.03.2019

 

Beginn: 14:00 Uhr

Infos & Kontakt:

Tierpark Sababurg

Sababurg 1

34369 Hofgeismar

Telefon: 05671 / 766 499 0

E-Mail: info(at)tierpark-sababurg(dot)de

Internet: www.tierpark-sababurg.de

Anreise mit ÖPNV:

NVV Linie 190 (Hofgeismar - Reinhardshagen - Hann. Münden)

NVV Linie 192 (Hofgeismar - Gieselwerder - Lippoldsberg)